Familie mit Unternehmer­blut
Über Generationen hinweg erfolgreich

Über Generationen hinweg erfolgreich

Es ist 1945, kurz nach dem 2. Weltkrieg. Deutschlands Städte liegen in Schutt und Asche. Geld ist praktisch wertlos und die Lebensmittel sind knapp. Doch der Unternehmergeist packt den 55-jährigen Hermann Wiedemann. Er nimmt all seinen Mut zusammen und eröffnet mit lediglich einem Startkapital von zwei Aktentaschen, einem Fahrrad sowie 19.000 Reichsmark in bar einen Großhandel mit Bedarfsartikeln für Zuckerfabriken in Rethen/Leine.

Karl-Heinz Wiedemann, der Sohn des Gründers, übernimmt 1956 die Führung des Unternehmens. Er bringt neue Ideen mit und erweitert die Produktpalette. Es werden nun auch Heizungsunternehmen beliefert – der Beginn des zweiten Standbeins bei WIEDEMANN. Das Unternehmen wächst schnell und der Platz in Rethen wird eng. Ende Juni 1969 wird mit den Erd- und Kanalisationsarbeiten für das neue Betriebsgebäude begonnen. 1970 erfolgt schließlich der Umzug nach Sarstedt.

Das einst vom Großvater Hermann Wiedemann im Jahr 1945 gegründete Familienunternehmen wird 1983 in die Kommanditgesellschaft WIEDEMANN KG umgewandelt und Barbara Wiedemann übernimmt als 3. Generation die Leitung. „Das ich das Familienunternehmen und damit auch die Verantwortung für die beschäftigten Mitarbeiter und deren Familien übernehme, stand für mich früh fest. Ich bin als Unternehmerkind groß geworden – und habe das Unternehmersein sozusagen im Blut“, so Barbara Wiedemann.

Barbara Wiedemann, selbst Mutter von drei Töchtern und einem Sohn sowie vierfache Großmutter, weiß um ihre Verantwortung, sich rechtzeitig um die Nachfolgeregelung des Familienunternehmens zu kümmern.

„Als Mutter möchte ich natürlich, dass meine Kinder nur Aufgaben übernehmen, mit denen sie auch glücklich werden. Adrien und Louisa sind sehr ambitioniert und bereiten sich vor. Lara und Sophie tragen diese Entwicklung voll mit und werden den Prozess begleiten. Es freut mich natürlich sehr, dass meine Kinder sich ebenfalls der großen Verantwortung stellen, unser Familienunternehmen fortzuführen.“

Aus der Keimzelle WIEDEMANN Sarstedt ist in den vergangenen Jahren die WIEDEMANN-Gruppe entstanden – eine Unternehmensgruppe mit 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an über 69 Standorten. Die gesamte WIEDEMANN-Mannschaft steht tagtäglich als Partner, Prozessbegleiter und Problemlöser für Handwerk, Industrie, Planer und Architekten für Sie bereit.

Auch die Familie Wiedemann steht geschlossen hinter der Unternehmensgruppe und wird sie gemeinsam in die Zukunft führen. „Ich bin fest entschlossen, die Unternehmen der WIEDEMANN-Gruppe weiter nach vorn zu bringen. Das bin ich meinen Eltern und Kindern sowie den Mitarbeitern schuldig“, so Barbara Wiedemann.