09
Nov
2020

Digitales Event VIEW 2020 begeistert Kunden und Aussteller

Am 06. November 2020 öffneten sich die virtuellen Türen der ersten digitalen Veranstaltung der Wiedemann-Gruppe. Fast 50 Aussteller trafen in einem eigens für dieses Event entworfene virtuelle Haus auf eine Kundenanzahl im vierstelligen Bereich. Als einer der führenden Fachlieferanten für Gebäudetechnik in Norddeutschland reagierte das Unternehmen damit auf die veränderten Rahmenbedingungen durch die Covid19-Pandemie und erschließt neue Möglichkeiten des virtuellen Austausches.

Im Hausflur begrüßte Sebastian Becker, Geschäftsführer Vertrieb der Wiedemann-Gruppe, als programmierter Avatar die Gäste. In den verschiedenen Räumen des Wohnhauses trafen die Besucher auf die grafischen Stellvertreter der unterschiedlichen Produktmanager der Wiedemann-Gruppe und gelangten zu den Messeständen der Hersteller. Die Kunden konnten mit den Ausstellern via Chat in Kontakt treten oder sich Informationsmaterial herunterladen und Angebote sichern.

In der Wohnküche begrüßten die Geschäftsführer Vertrieb der einzelnen Unternehmen der Wiedemann-Gruppe die Gäste mit Kurzfilmen über die Hauptsitze der Gesellschaften. Aber auch die Dienstleistungen der Unternehmensgruppe wurden mit einem Klick auf die Regale in der Wohnküche mittels Kurzfilmen und Erklärvideos vorgestellt.

Unterhaltungsprogramm und Sofakonzert runden das Event ab
Moderator Thorsten Moortz führte die Gäste im digitalen Wohnzimmer mit Liveschaltungen durch die Programmpunkte des Tages. Hans-Arno Kloep referierte über die Auswirkungen von Covid19 auf das Handwerk und gab Einblicke in seine gerade erst erschienene Trendstudie. Neben verschiedenen Fachvorträgen lockerten eine Azubi-Challenge und Interviews mit den Herstellern das Programm auf.

Abgerundet wurde die Veranstaltung durch ein Sofakonzert mit Max Mutzke, der sich ebenfalls freute, auch während der Covid19-Pandemie eine Plattform für einen Konzertauftritt zu bekommen. Der Austragungsort des Konzertes wurde im Vorfeld im Rahmen eines Gewinnspieles zwischen teilnehmenden Betrieben ausgelost und live aus Hamburg-Barmbek in das virtuelle Wohnzimmer übertragen.

„Mit der VIEW 2020 haben wir digitales Neuland betreten. Das Konzept wurde von unseren Kunden und Partnern der Industrie gleichermaßen sehr gut angenommen. Das zeigt uns, dass wir mit der Veranstaltung den Puls der Zeit getroffen haben. Wir möchten dieses Format auch für zukünftige Veranstaltungen nutzen“, so Sebastian Becker, Geschäftsführer Vertrieb der Wiedemann-Gruppe.

Und auch die Kunden und Aussteller waren überzeugt von dem neuen Konzept. „Die VIEW 2020 ist ein gelungenes Konzept einer digitalen Messe. Die Veranstaltung ist sehr professionell und leicht verständlich aufgezogen. Ich bin eher ein Freund von persönlichen Gesprächen, denke aber auch, dass sich das Konzept der digitalen Messen weiter durchsetzen wird aufgrund der zeitlichen Aspekte.“, so Marvin Krukenberg, verantwortlich für den strategischen Einkauf der Daume Unternehmensgruppe. „Eine gelungene Veranstaltung, in Zeiten von Corona mal etwas Neues und Interessantes“, ergänzt Lutz Brinkmann aus dem Kundenmanagement der Sikla GmbH .