13
Sep
2021

WIEDEMANN-Gruppe lädt zum „Tag des Bades“ am 18. September ein

Neben dem Bad als Ruheort in den eigenen vier Wänden steht zunehmend das Thema Nachhaltigkeit im Fokus. Möbel aus heimischen Hölzern, Duschflächen oder ganze Badewannen aus wiederverwertbaren Materialien, Armaturen- oder WC-Technologien, die den Wasserverbrauch bei gleichbleibendem Komfort bzw. verbesserter Hygiene weiter reduzieren, rangieren auf der Nachfrageskala auch der Kunden weit oben. Fast alle Wünsche lassen sich erfüllen, nicht zuletzt, weil die Hersteller ihre Angebote auf das neue Umweltbewusstsein längst abgestimmt haben.

Wer die Mittel und Wege kennenlernen möchte, wie es sich im eigenen Bad mit bester Ökobilanz erholen lässt, sollte den „Tag des Bades“ am 18. September zur Info bzw. Planung mit kompetenter Unterstützung nutzen. Die Fachberater*innen in den Ausstellungen freuen sich auf den persönlichen Austausch:

  • Wiedemannstraße 1 | 31157 Sarstedt | 10–14 Uhr
  • Industrieweg 28a | 30179 Hannover | 10–14 Uhr
  • Röcker Feld 3 | 31675 Bückeburg | 9–13 Uhr
  • Friedrich-Seele-Straße 6 | 38122 Braunschweig | 10–14 Uhr
  • Adolf-Hoyer-Straße 4 | 37079 Göttingen | 10–14 Uhr
  • Hannoversche Straße 52 | 49084 Osnabrück | 10–14 Uhr
  • Herforder Straße 221 | 33609 Bielefeld | 10–16 Uhr
  • Stüvestraße 42 | 31785 Hameln | 10–14 Uhr
  • Hannoversche Heerstraße 88a | 29227 Celle | 10–14 Uhr
  • Jacobsrade 3–21 | 22962 Siek | 9–13 Uhr
  • Alter Teichweg 37–39 | 22081 Hamburg-Barmbek | 9–13 Uhr
  • Robert-Stock-Straße 6 | 19061 Schwerin | 9–13 Uhr
  • An der Gartenanlage 10 | 18209 Bad Doberan | 9–13 Uhr
  • Pappelweg 1 | 39288 Burg | 9–13 Uhr
  • Hasselweg 10 | 06712 Zeitz | 9–13 Uhr